Blog

Was man beim Motorradfahren von +5 bis +10 Grad Celsius anziehen sollte

Motorradfahren in der Kälte, die Beschäftigung ist ziemlich spezifisch und ein wenig gefährlich. Meiner Erfahrung nach stolpert bisher nur bei einer Temperatur von +5. Natürlich mögen viele sagen, dass es nicht so kalt ist, ABER, der Artikel ist für Anfänger, ich werde Ihnen sagen, was Sie anziehen sollen, um nicht einzufrieren.

Merkmale des Motorradfahrens in der Kälte

Motorradfahren in der Kälte, die Beschäftigung ist ziemlich spezifisch und ein wenig gefährlich. Meiner Erfahrung nach stolpert bisher nur bei einer Temperatur von +5. Natürlich mögen viele sagen, dass es nicht so kalt ist, ABER, der Artikel ist für Anfänger, ich werde Ihnen sagen, was Sie anziehen sollen, um nicht einzufrieren.

Merkmale des Motorradfahrens in der Kälte

Nun, zunächst einmal startet das Motorrad in der Kälte nicht gut. Das gilt natürlich auch für schlecht regulierte Motorräder. Aber ich litt ein wenig unter meinem Ybr 125 , als er einen Monat lang in meiner Garage stand, ohne sich zu bewegen. Die Batterie ging aus und ich pumpte sie mit meiner Pfote für ungefähr 15 Minuten.

Und zweitens, wenn es draußen +7 ist und der Wind, müssen Sie sich warm anziehen! Isolieren Sie besonders den Teil, der sich oberhalb der Knie und unterhalb der Taille befindet :-).

Was man beim Motorradfahren bei +5 anziehen sollte

Das Beste ist natürlich eine spezielle Ausrüstung: eine warme Jacke mit einem Gortex + warme Hose + eine warme Helmkappe + warme Pfefferkörner. Aber angesichts der Tatsache, dass nicht jeder bei diesem Wetter fährt, haben viele Fahrer wie ich kein spezielles Outfit für den Herbst.

Also, wenn es nicht regnet, dann war ich ganz bequem zu gehen: Verz: warmes Golf, Fleecejacke, Lederjacke ohne Schnalle, Winterhandschuhe, Helmkappe. Boden: Thermounterwäsche (Hose), hohe Socken, winddichte Motorräder, Motorboote.

Mit solchen Kleidern froren nur die Spitzen meiner Zehen und Hände ein. Aber im Allgemeinen war das Motorrad bequem zu fahren!

Eine Helmkappe wird übrigens dringend benötigt! Denn der Helm bläst immer noch!

Und doch, bei +4, schwitzt das Visier des Helms. Dies sollte ebenfalls berücksichtigt werden. D.h. entweder Antifog kaufen, oder mit dem Mund ausatmen :-).

Ich nehme einen Regenmantel mit! Wenn es regnet, hilft es sehr, fast trocken ins Haus zu kommen.

Wenn die Lufttemperatur niedriger als +3 ist, ist es besser, kein Moto zu fahren! Denn der Gummi erwärmt sich nicht und fällt eher. Und Sie müssen sich warm anziehen.